Ihre Inhalte - Aufwärmen
 
 


Hier finden Bewegungs-, Lauf- und Fangspiele statt. Diese Phase ist laut und lebendig. Die Kinder sollen sich auspowern und sich überschüssiger Kräfte entledigen können. Dabei ist der Spaß und die Freude an der Bewegung wichtig und nicht, wer Sieger oder Verlierer ist. Deshalb finden in der Psychomotorik die Spiele überwiegend mit offenem Ausgang statt, ohne Sieger und Verlierer. Diese schaffen Räume für Selbständigkeit und wirken dem reinen Konkurrenz- und Erfolgsdenken entgegen.  "Schwache" Kinder werden somit integriert, gewinnen Selbstvertrauen und möglicherweise einen anderen Status, "Stärkere" erleben schwächere Kinder als Partner.